28.11.2018, 09:14 Uhr

Drogenprobleme Kleiner Unfall mit großen Nachwirkungen

Der Rollerfahrer wollte gerade einen Joint rauchen. (Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)Der Rollerfahrer wollte gerade einen Joint rauchen. (Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)

Kleiner Unfall mit Folgen. Am Freitag, 23. November, war ein Rollerfahrer (22) bei Buchbach auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte dort ein Auto gerammt. Weil dem Autofahrer der Unfallverursacher komisch vorkam, rief der die Polizei. Die staunte dann nicht schlecht, als sie den 22-Jährigen einen Besuch abstattete.

VELDEN Der wollte nämlich gerade einen Joint qualmen, als die Beamten bei ihm zu Hause auftauchten. Die Polizisten fanden bei ihm außerdem Rauschgift und verschreibungspflichtige Medikamente, für die der junge Mann kein Rezept vorweisen konnte. Während seine Wohnung durchsucht wurde, trat er einen der Polizisten gegen das Bein, er wurde deshalb gefesselt.

Da der Rollerfahrer den Konsum von Betäubungsmitteln einräumte, durfte er sich noch einer Blutentnahme im Krankenhaus Vilsbiburg unterziehen. Neben einer Anzeige wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr muss der junge Mann nun auch mit einer Anzeige wegen eines tätlichen Angriffes gegen einen Polizeibeamten sowie einer Anzeige nach dem Arzneimittelgesetz rechnen.


0 Kommentare