24.11.2018, 21:32 Uhr

Heimweg mit Hindernissen Zu betrunken, um unversehrt nach Hause zu kommen

Der 28-Jährige hatte reichlich Alkohol konsumiert. (Foto: kmiragaya/123RF)Der 28-Jährige hatte reichlich Alkohol konsumiert. (Foto: kmiragaya/123RF)

Dieser 28-Jährige hatte in der Nacht von Freitag auf Samstag deutlich zu tief ins Glas geschaut. Zuerst war der Mann mit dem Fahrrad gestürzt und dann erreichte der Betrunkene seine Wohnung nicht mehr ganz...

VILSBIBURG Am frühen Samstagmorgen, 24. November, gegen 2 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Vilsbiburg gemeldet, dass sich in einem Mehrfamilienhaus in der Schwalbenstraße ein alkoholisierter schlafender Mann befindet. Beim Eintreffen der Polizeistreife konnten die Beamten herausfinden, dass der 28-Jährige bei der Heimfahrt mit seinem Fahrrad aus einer Gaststätte gestürzt ist.

Das Fahrrad ließ der Mann an der Unfallstelle einfach liegen und setzte seinen Heimweg zu Fuß fort. Doch bis zu seiner Wohnung kam der Mann erst gar nicht, da er im Treppenhaus direkt vor seiner Wohnung einschlief.

Da der 28-Jährige eine Gesichtsverletzung aufwies, wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde ihm zudem auch Blut abgenommen, da der Mann einen Alkoholwert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit aufwies und nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu rechnen hat.


0 Kommentare