08.11.2018, 13:17 Uhr

Kuriose Aktion vor der Inspektion Landshuter Polizisten wickeln Auto mit Klopapier ein

Das verpackte Auto der scheidenden Polizeiangestellten. (Foto:  Sobolewski)Das verpackte Auto der scheidenden Polizeiangestellten. (Foto: Sobolewski)

Seltsame Szenen haben sich am Donnerstag vor der Landshuter Polizeiinspektion in der Neustadt abgespielt. Warum stand dort ein Auto, das mit Klopapier eingewickelt war?

LANDSHUT Beamte der Landshuter Polizei haben am Donnerstag ein dort abgestelltes Auto mit Toilettenpapier komplett eingewickelt und es mit Aufkleber versehen, mit denen Fahrzeughalter aufgefordert werden, ihr Fahrzeug zu entfernen. Bei der Aktion handelte es sich allerdings nicht um eine fällige Bestrafung bei Verstößen gegen das Straßenverkehrsgesetz – dort herrscht nämlich absolutes Halteverbot, nur Dienstfahrzeuge dürfen abgestellt werden – sondern um eine besondere Form der kollegialen Zuneigung.

Laut dem Pressesprecher der Landshuter Polizeiinspektion, Stefan Scheibenzuber, wurde eine langjährige Angestellte bei der Landshuter Kriminalpolizei in den Ruhestand verabschiedet. Mit der Aktion hätten ihre Kollegen dafür sorgen wollen, dass die Mitarbeiterin „sich noch lange an die Kollegen erinnert“, so Scheibenzuber. Wie der Polizeisprecher erklärte, handele es sich „wirklich um eine äußerst beliebte und geschätzte langjährige Mitarbeiterin.“ Wie weniger beliebte Kollegen von der Landshuter Polizei verabschiedet werden, das mag man sich lieber nicht vorstellen.


0 Kommentare