25.10.2018, 14:53 Uhr

Seltsamer Tourist mit illegalem Reise-Proviant Österreicher sitzt total bekifft hinter dem Steuer

Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com (Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com (Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)

Einen total bekifften Autofahrer hat jetzt die Vilsbiburger Polizei aus dem Verkehr gezogen. Doch nicht nur das erstaunte die Polizei. Er hatte auch recht seltsamen Reiseproviant dabei.

VILSBIBURG Der Fahrer des Wagens mit österreichischer Zulassung hatte zusammen mit zwei Bekannten einen Freund in Vilsbiburg besuchen wollen. Der BMW war den Beamten am Mittwoch gegen 21 Uhr in der Frauensattlinger Straße wegen der unsicheren Fahrweise des Österreichers aufgefallen. Bereits beim Öffnen der Fahrzeugtür bemerkten die Beamten einen leichten Cannabisgeruch. Die nähere Überprüfung ergab, dass nicht nur der Fahrer total bekifft war, sondern auch noch geringe Mengen in seinem Wagen – offensichtlich als Wegzehrung – dabei hatte. Der „Proviant“ wurde sichergestellt. Zudem musste sich der Fahrer eine Blutentnahme unterziehen und hat nun damit zu rechnen, künftig nicht mehr in Deutschland mit Kraftfahrzeugen fahren zu dürfen. Ihn erwartet jetzt eine empfindliche Geldstrafe, außerdem muss er wohl auch in Österreich mit einem Führerscheinentzug rechnen. Außerdem wurden gegen alle drei Fahrzeuginsassen Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.


0 Kommentare