08.10.2018, 09:30 Uhr

Wegen Ruhestörung Täter bedrohen Familie mit Schreckschusspistole

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Weil es ihnen zu laut war, sind am Sonntagabend zwei Männer mit einer Familie in Ergoldsbach im Landkreis Landshut in Streit geraten. Es kam nicht nur zu körperlichen Auseinandersetzungen, sondern einer der Männer bedrohte die Familie auch mit einer Schreckschusswaffe. Es gab mehrere Leichtverletzte. Die Polizei konnte die Streitigkeit schlichten. Die beiden 30 und 47 Jahre alten Männer standen zudem unter Alkoholeinfluss.

ERGOLDSBACH Wie die Polizei berichtet, gerieten zwei Kosovaren im Alter von 30 und 47 Jahren am Sonntag gegen 22 Uhr mit einer serbischen Familie wegen Lärmbelästigung in eine verbale Streitigkeit, in deren Verlauf der 30-jährige Kosovare eine Schreckschusswaffe zog und zwei Familienangehörige der serbischen Familie mit dem Tode bedrohte. Es kam zu einem Handgemenge zwischen den beteiligten Personen. Einige Personen trugen leichte Verletzungen davon, welche aber nicht ärztlich behandelt werden mussten.

Die alarmierten Beamten der Polizeiinspektion Rottenburg a. d. Laaber und der Polizeiinspektion Landshut konnten die Streitigkeit schlichten und die Parteien trennen. Es wurde eine deutliche Alkoholisierung der zwei Kosovaren festgestellt. Die Schreckschusswaffe, für welche ein kleiner Waffenschein vorlag, wurde als Beweismittel sichergestellt. Gegen die Streitverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen eines Vergehens der Körperverletzung und Bedrohung, eingeleitet.

Im Verlaufe der polizeilichen Aufnahme wurde bekannt, dass der 30-jährige Kosovare zuvor mit seinem Pkw fuhr, obwohl er deutlich alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert im Straftatenbereich. Der 30-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.


0 Kommentare