31.08.2018, 14:08 Uhr

Raserei in der Stadt Vier Verletzte in der Wittstraße – Polizei vermutet illegales Autorennen

Foto: Hannes Lehner (Foto: Hannes Lehner)Foto: Hannes Lehner (Foto: Hannes Lehner)

Die Polizei vermutet ein illegales Autorennen: Bei einem Unfall am Donnerstag in der Landshuter Wittstraße sind vier Menschen verletzt worden.

LANDSHUT Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war ein 47 Jahre alter Fahrer eines schwarzen Mercedes auf der Wittstraße gegen 12.30 Uhr stadtauswärts gefahren und wollte auf Höhe einer Tankstelle nach links abbiegen. Ein bislang Unbekannter, der stadteinwärts fuhr, wollte dem Mercedesfahrer das Abbiegen ermöglichen, indem er ihm Handzeichen gab. Ein 18-jähriger Mercedesfahrer, der wie der 47-Jährige auf dem rechten Fahrstreifen stadtauswärts fuhr, prallte auf dessen Mercedes. Das Auto des 18-Jährigen schleuderte durch die Wucht des Zusammenstoßes anschließend gegen den Passat eines 79-Jährigen.

Laut Polizei besteht der Verdacht, dass sich die beiden Mercedesfahrer und ein später ermittelter 21-jähriger Nissan-Fahrer vor dem Unfall an einer Tankstelle zu einem illegalen Rennen in der Wittstraße verabredet hatten. Wie Polizeisprecher Günther Tomaschko mitteilte, deutet unter anderem das massive Schadensbild darauf hin, dass der 18-jährige Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf den Mercedes des 47-Jährigen prallte. Zur Klärung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft Landshut ein Gutachter hinzugezogen.

Die beiden Mercedesfahrer und deren Beifahrer wurden verletzt und mussten stationär behandelt werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro.

Die Ermittlungen der Landshuter Polizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut dauern an. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die durch die beiden Mercedesfahrer oder durch den Nissan-Fahrer gefährdet wurden, oder Hinweise zu deren Fahrweise geben können, sich mit der Polizeiinspektion Landshut unter der Nummer 0871/9252-0 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare