12.08.2018, 13:18 Uhr

Horror-Unfall auf der A92 Reifen platzt beim Überholmanöver


Wenn es Schutzengel gibt, dann waren sie hier vor Ort! Beim Versuch ein Wohnmobil zu überholen, platzte dem Opelfahrer plötzlich der vordere rechte Reifen und er knallte hinten in das Wohnmobil. Der Fahrer des Wohnmobils verlor dadurch die Kontrolle und kippte um. Wie durch ein Wunder wurden die Beteiligten nicht schlimm verletzt.

LANDSHUT. Am Sonntagmorgen gegen 8.40 Uhr fuhr der Opelfahrer auf der A92 von Wörth/Isar in Richtung München. Zwischen den Anschlussstellen AS Essenbach und Landshut-Nord wollte er das Wohnmobil überholen. Als er zum Überholen ausscherte, platzte dem Opel der vordere rechte Reifen. Er verlor die Kontrolle, kam ins Schleudern und krachte hinten links ins Wohnmobil.

Der Fahrer des Wohnmobils verlor wegen dem Aufprall ebenfalls die Kontrolle, kippte auf die rechte Fahrzeugseite und rutschte auf der Autobahn dahin.

Bei dem Zusammenprall der beiden Fahrzeuge bohrte sich ein Teil des Wohnmobiles durch die Windschutzscheibe des Opels und blieb im Beifahrersitz stecken. Zum Glück war der Opelfahrer allein in seinem Fahrzeug unterwegs. Er kam mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Die beiden Insassen des Wohnmobiles blieben augenscheinlich unverletzt, kamen aber vorsorglich ebenfalls ins Krankenhaus.

Die Autobahn war in diesem Bereich bis ca 10.45 Uhr immer wieder komplett gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Feuerwehren aus Ergolding und Altheim regelten den Verkehr und halfen bei der Bergung der Fahrzeuge.


0 Kommentare