18.07.2018, 13:30 Uhr

Achtung vor dieser angeblichen Firma Dreiste Betrüger bieten „professionelle Steinreinigung“ an

Die Polizei ermittelt im Fall der „Steinreinigungs-Betrüger“. (Foto: Hannes Lehner)Die Polizei ermittelt im Fall der „Steinreinigungs-Betrüger“. (Foto: Hannes Lehner)

Das ist schon ganz schön dreist. Eine Firma aus Landshut bot in einer Werbeanzeige an, professionell Steine zu reinigen. Eine Dame aus Landshut ließ die (angeblichen) Handwerker – und bekam sofort eine Rechnung über 1.500 Euro...

LANDSHUT Eine 79-jährige Rentnerin aus Landshut erstattete bei der Polizei Anzeige wegen versuchten Betrugs, da ihr das Vorgehen einer angeblichen Meisterfirma in Bezug auf Stein- und Fassadenreinigung äußerst verdächtig vorkam.

Was war geschehen? Aufgrund einer Werbeanzeige meldete sich die Rentnerin bei einem Betrieb, der „professionelle Steinreinigung“ durchführt. Die Dame wollte einige Fugen im Pflasterbereich sowie eine Rasen-Randeinfassung erneuern lassen. Es kam tatsächlich zu einer Baustellenbesichtigung, wobei der Verantwortliche sofort eine Rechnung über 1.500 Euro parat hatte und angab, am nächsten Tag mit den Arbeiten zu beginnen.

Es kam weder zu den Arbeiten noch zur Übergabe des Geldes. Nachdem es der Rentnerin etwas komisch vorkam, stellte sie eigene Recherchen an. Bei der angeblichen Firmen-Adresse in Landshut ist kein Firmensitz existent. Weitere Ermittlungen der Polizei ergaben, dass zudem keinerlei Gewerbeanmeldung vorliegt. Aufgrund der Gesamtumstände wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchtem Betrug eingeleitet.


0 Kommentare