16.07.2018, 13:11 Uhr

Tierquälerei Besoffener Landshuter tötete zwei Hühner

(Foto: wklzzz/123rf.com)(Foto: wklzzz/123rf.com)

Erst ließ sich ein 23-jähriger Landshuter auf dem Hockeyplatz in der Goethestraße vollaufen, dann tötete er auch noch zwei Hühner beim benachbarten Geflügelzuchtverein.

LANDSHUT. Wie die Polizei berichtete, befand sich ein 23-jähriger Landshuter am Sonntagmorgen auf dem Hockeyplatz in der Goethestraße, wobei er ordentlich Alkohol tankte und die dortige Anlage verschmutzte. Stark angetrunken stieg er dann über den Zaun zum Gelände des Geflügelzuchtvereins und schnappte sich aus einem weiteren umzäunten Bereich zwei Hühner. Er tötete die Tiere und legte sie etwa 100 Meter entfernt in einem Gebüsch ab. Bei dieser Aktion wurde er von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei verständigte. Der 23-Jährige hatte weit über zwei Promille Alkohol intus und muss mit einem Ermittlungsverfahren wegen Verstößen nach dem Tierschutzgesetz bzw. Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung rechnen.


0 Kommentare