11.05.2018, 09:18 Uhr

Imponiergehabe mit gravierenden Folgen BMW-Fahrer mit über 160 Sachen unterwegs!

Der BMW-Fahrer hatte über 160 km/h drauf. (Foto:  bwylezich/123rf.com)Der BMW-Fahrer hatte über 160 km/h drauf. (Foto: bwylezich/123rf.com)

Deutlich zu fest aufs Gaspedal hat ein 28-Jähriger am Mittwochabend gedrückt. Dumm nur, dass die Polizei den jungen Mann stoppen konnte. Der Grund für die Raserei: Der BMW-Fahrer wollte einer Frau imponieren.

VILSBIBURG Am späten Mittwochabend, 9. Mai, gegen 23.40 Uhr wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Vilsbiburg auf einen Verkehrsteilnehmer aufmerksam, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von Geisenhausen in Richtung Vilsbiburg unterwegs war. Während seiner waghalsigen und rücksichtslosen Fahrt missachtete der 28-jährige BMW-Fahrer ein Überholverbot, überholte auf der Umfahrung der B299 im Kurvenbereich einen Sattelzug und erreichte dabei eine Höchstgeschwindigkeit von über 160 km/h.

Nachdem er von den Beamten angehalten und kontrolliert werden konnte, stellte sich heraus, dass er mit seiner Fahrweise lediglich seiner Beifahrerin imponieren wollte. Ihn erwartet nun ein Bußgeld im dreistelligen Euro-Bereich, Punkte in Flensburg sowie möglicherweise weitergehende Konsequenzen der Fahrerlaubnisbehörde.


0 Kommentare