07.05.2018, 22:16 Uhr

War Zigarette schuld am vielen Rauch? Mann bringt in verqualmtem Haus zwei Polizisten in Gefahr!

Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass eine brennende Zigarette die Rauchentwicklung ausgelöst hat. (Foto:  nomadsoul1/123rf.com)Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass eine brennende Zigarette die Rauchentwicklung ausgelöst hat. (Foto: nomadsoul1/123rf.com)

Noch unvernünftiger geht es wohl kaum. Als zwei Polizisten einen 67-Jährigen aus dem stark verqualmten Haus retten wollten, wehrte sich dieser massiv und brachte damit nicht nur sich, sondern auch die beiden Einsatzkräfte in Gefahr.

VILSBIBURG Am Sonntag, 6. Mai, wurde die Feuerwehr aufgrund starker Rauchentwicklung zu einem Mehrfamilienhaus in die Schützenstraße gerufen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren die Bewohner bereits aus dem Haus.

Die Ermittler der Landshuter Kripo prüfen derzeit, ob eine brennende Zigarette ursächlich für die starke Rauchentwicklung war, denn im Fokus der Beamten steht ein 67-jähriger Bewohner des Mehrfamilienhauses. Zu allem Überfluss musste der 67-Jährige gegen seinen Willen durch die Polizeibeamten mit Zwang aus dem verrauchten Gebäude verbracht werden. Beide Beamte erlitten leichte Verletzungen, ebenso der 67-Jährige und eine weitere Bewohnerin des Mehrfamilienhauses.


0 Kommentare