04.05.2018, 11:35 Uhr

Klo verstopft und abgezockt Polizei warnt vor dubioser Rohreinigungsfirma

Ein verstopftes Klo kommt einem Landshuter jetzt teuer zu stehen. (Foto: 123rf.com)Ein verstopftes Klo kommt einem Landshuter jetzt teuer zu stehen. (Foto: 123rf.com)

Ein 51-jähriger Landshuter ist Opfer von Wucherern im Internet geworden. Bei dem Landshuter war am Samstagabend zunächst aus unerklärlichem Grund die Toilette verstopft. Ehe er sich versah, war er einen vierstelligen Geldbetrag los.

LANDSHUT Der Landshuter wusste sich nicht weiter zu helfen und verständigte über das Internet eine Rohrreinigungsfirma mit Sitz außerhalb von Bayern. Es erschienen daraufhin zwei „Monteure“, die das Problem der verstopften Toilette jedoch nicht lösen konnten. Bevor sie allerdings wieder unverrichteter Dinge von dannen zogen, verlangten sie von dem Landshuter einen höheren vierstelligen Eurobetrag, den dieser mit der EC-Karte auch bezahlte. Da die Toilette immer noch verstopft war, verständigte der Landshuter letztendlich die Stadtwerke, die dieses Problem innerhalb kürzester Zeit lösen konnten und dies völlig kostenfrei. Gegen die Rohrreinigungsfirma wird nun ein Verfahren wegen Wucher eingeleitet. Die Polizei rät, sich vorab über Preise zu informieren und evtl. Vergleiche einzuholen. „Vereinbaren Sie vorher immer einen Festpreis. Achten Sie auch auf das Kleingeschriebene, so wie z. B. die Anfahrtspauschale oder sonstige Extras. Vertrauen Sie seriösen Dienstleistern bei lokalen Unternehmen in der Nähe und informieren Sie sich bei der Verbraucherzentrale“, so die Polizei.


0 Kommentare