03.05.2018, 15:14 Uhr

Im Einwurfschacht eingeklemmt 18-jähriger Mann stirbt in Altkleidercontainer


Ein tragisches Unglück ereignete sich heute Nacht an einem Altkleidercontainer neben dem Messegelände an der Niedermayerstraße. Ein 18-Jähriger aus dem Gemeindebereich Adlkofen blieb kopfüber im Einwurfschacht des Altkleidercontainers stecken und konnte nur noch tot geborgen werden.

LANDSHUT Laut Aussage des Polizeipräsidiums Niederbayern meldeten Verkehrsteilnehmer kurz nach Mitternacht eine Person, die kopfüber in einem Altkleidercontainer neben der Sparkassen-Arena stecken würde. Offensichtlich hatte der 18-Jährige versucht, Altkleider aus einem Container zu entnehmen. Dies wurde ihm zum Verhängnis.

Der junge Mann aus dem Gemeindebereich Adlkofen blieb kopfüber im Einwurfschacht des Altkleidercontainers stecken und konnte sich nicht mehr selbstständig befreien. Nach ersten Erkenntnisse klemmte scheinbar der Kipp-/Schließmechanismus der Klappe den jungen Mann derart ein, so dass ihn die verständigte Feuerwehr nur noch tot bergen konnte.

Die genaue Todesursache soll nun eine Obduktion klären. Fremd- oder Gewalteinwirkung schließen die Ermittler der Landshuter Kripo nach derzeitigen Kenntnisstand aus.


0 Kommentare