30.04.2018, 14:14 Uhr

Rettung aus der Luft Gleich zwei Unfälle mit Schwerverletzten

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Im Gemeindebereich Niederaichbach ereignete sich vergangenen Freitag, 27. April, gegen 6.55 Uhr auf der Kreisstraße LA 11 ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. In Mettenbach übersah eine 18-jährige Fahranfängerin beim Abbiegen ein anderes Fahrzeug und musste schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

LANDKREIS LANDSHUT Zwei schwere Unfälle erforderten letzten Freitag jeweils den Einsatz eines Rettungshubschraubers. Gegen 6.55 Uhr fuhr ein Rettungswagen auf der Kreisstraße LA 11 wegen eines Einsatzes. Der 29-jährige Fahrer war mit Blaulicht und Signalhorn unterwegs und überholte einen Lastwagen. Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer musste sein Fahrzeug stark abbremsen, da sich der Rettungswagen auf seiner Fahrspur befand. Diese plötzliche Bremsaktion übersah der 41-jährige Motorradfahrer, der hinter dem Lkw fuhr.

Im Bereich einer leichten Linkskurve krachte er in das Heck des vorausfahrenden Lastwagen. Der Motorradfahrer stürzte und erlitt so schwere Verletzungen, dass er mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

In Mettenbach kam es ebenso am Freitag gegen 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine 18-jährige Fahranfängerin schwer verletzt wurde. Beim Abbiegen übersah sie einen 35-Jährigen, der mit seinem Auto in Richtung Landshut unterwegs war. Der Mann konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und stieß frontal in die Fahrerseite der 18-Jährigen.

Diese wurde schwer verletzt und musste mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 35-Jährige erlitt leichte Verletzungen und kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt rund 20.000 Euro.


0 Kommentare