05.04.2018, 09:53 Uhr

Zoff im Drogenmilieu Streit und Schüsse im Siebenbrückenweg

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Schüsse sind am Mittwoch im Siebenbrückenweg gefallen. Mehrere Personen, die dem Drogenmilieu zuzurechnen sind, waren aneinandergeraten.

LANDSHUT Die Polizei hat die Täter nach kurzer Fahndung geschnappt. Laut einer Mitteilung der Polizei hatten Zeugen den Streit gegen 18.40 Uhr gemeldet, auch dass in die Luft geschossen worden ist. Die Täter waren in einem BMW geflüchtet. Der konnte dann in der Straubinger Straße gestoppt werden. Im Auto saßen vier junge Männer im Alter zwischen 17 und 23 Jahren. „Alle vier Personen sind bereits wegen Rauschgiftdelikten einschlägig in Erscheinung getreten“, so die Polizei. Im Fahrzeug fanden die Polizisten eine Gaspistole sowie ein Springmesser. Der Fahrer (19) stand außerdem unter Drogen. Bei der Personenkontrolle ließ ein 17-jähriger Schüler aus dem Landkreis ein Päckchen mit einer geringen Menge Marihuana auf den Boden fallen. Die beiden anderen Mitfahrer hatten einen so genannten „Crusher“ zu Zerkleinern von Drogen mit entsprechenden Spuren dabei. Bei der Durchsuchung der Wohnungen der Verdächtigen stellten die Polizisten beim 19-jährigen Fahrer sowie einem 23-jährigen Mitfahrer weitere Rauschgiftutensilien sicher. Die näheren Hintergründe des Streits im Siebenbrückenweg und der betroffene Personenkreis sind derzeit noch ungeklärt. Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 9252-0.


0 Kommentare