29.03.2018, 11:02 Uhr

Gesuchter Marokkaner wollte Jacken klauen Mutige Zeugen überwältigen Dieb im CCL und werden dabei verletzt

Das CCL in Landshut. (Foto: Schmid)Das CCL in Landshut. (Foto: Schmid)

Mutige Zeugen haben am Mittwoch einen Ladendieb überwältigt und sind dabei selbst verletzt worden. Gegen den Marokkaner, nach dem bereits wegen einer Abschiebung gefahndet wurde, wird jetzt wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

LANDSHUT Der 28-Jährige aus Marokko hatte gegen 11.45 Uhr in einem Geschäft im Obergeschoss zwei Jacken im Wert von 450 Euro in einer mitgebrachte Tasche gesteckt. Als er das Geschäft verließ, löste er den Alarm aus. Eine Angestellte forderte den Mann auf, stehenzubleiben. Doch der rannte über die Treppe in Richtung Erdgeschoss. „Ein 18-Jähriger aus dem Landkreis erkannte die Situation sofort und schnitt dem Flüchtenden den Weg ab“, so die Polizei.

Als der junge Mann den Täter festhielt, schlug der wild um sich und traf dabei den 18-Jährigen am Handgelenk. Der 18-Jährige musste loslassen. Weit kam der Marokkaner aber nicht. Ein 24-Jähriger aus München griff ein und umklammerte den Dieb. Beide fielen zu Boden, wobei der Marokkaner mehrfach mit dem Knie gegen den Kopf des Münchners schlug und ihn auch traf.

Ein 34-jähriger Sicherheitsangestellte kam dem 24-Jährigen zu Hilfe. Zusammen gelang es ihnen, den aggressiven Täter bis zum Eintreffen der Polizei zu fixieren. Durch den Vorfall bzw. ihren mutigen Einsatz wurden der 24-Jährige aus München und der 18-Jährige aus dem Landkreis leicht verletzt. Sie mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Diebesgut wurde sichergestellt. Eine Überprüfung der Personalien des 28-jährigen Täters ergab, dass gegen ihn eine Fahndung läuft. Er soll abgeschoben werden. Der Mann wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet.


0 Kommentare