22.02.2018, 12:26 Uhr

Anruf von „110“ Die miese Masche der falschen Polizisten

Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

Auf dem Display erscheint die Nummer „110“, am Telefon meldet sich ein Polizeihauptkommissar. Dran ist allerdings kein Ordnungshüter, sondern ein fieser Betrüger. Derzeit häufen sich die Anrufe falscher Polizeibeamter bei Senioren. Die Polizei warnt.

LANDSHUT Am Mittwoch, zwischen 21 und 22.30 Uhr, erhielten einige Haushalte in Stadt und Landkreis Landshut Anrufe von einem angeblichen Polizeibeamten. Im Telefondisplay erschien die Nummer: 0871/110. Der Mann gab sich als Polizeihauptkommissar aus und gaukelte den überwiegend älteren Personen vor, dass Einbrecher in der Nähe ihres Wohnortes festgenommen worden seien. Die Betrüger tischten den Angerufenen eine Geschichte auf, dass die Einbrecher ein Notizbuch dabei gehabt hätten, in dem ihre Adresse gestanden hätte. Der unbekannte Anrufer wollte wissen, ob und wie viel Bargeld im Haus sei. Unter anderem hatte er sein Glück bei einem 76-Jährigen im Landkreis versucht.

„Alle Betroffenen reagierten aus der Sicht der Polizei vollkommen richtig: Sie gingen nicht näher auf das Gespräch ein und informierten anschließend umgehend die richtige Polizei. Das Alter des Unbekannten wird auf ca. 30 bis 40 Jahre geschätzt, er sprach Hochdeutsch.“

Nummern, auch die 110, kann man sich für Anrufe über das Internet besorgen. Die echte Polizei würde allerdings die unter der Notrufnummer anrufen.


0 Kommentare