14.02.2018, 07:05 Uhr

Überfall auf Aral-Tankstelle Räuber sticht sofort zu – mutige Kassiererin schlägt ihn in die Flucht

Die Aral-Tankstelle in Vilsbiburg. Foto: Schmid (Foto: Schmid)Die Aral-Tankstelle in Vilsbiburg. Foto: Schmid (Foto: Schmid)

Schon wieder hat ein Räuber versucht, die Aral-Tankstelle in Vilsbiburg zu überfallen. Der Täter ging unglaublich brutal vor, wollte sofort auf die Kassenkraft einstechen. Die Polizei fahndete am späten Dienstagabend mit einem Großaufgebot nach dem Mann, allerdings ohne Erfolg.

VILSBIBURG Der unbekannte Täter hatte gegen 22.20 Uhr den Kassenraum der Aral-Tankstelle in der Landshuter Straße betreten. Ohne zu sprechen ging der maskierte Mann sofort auf die 57-jährige Kassiererin zu. Dabei hielt er ein Messer in der Hand und versuchte auf sie einzustechen. Die Frau konnte den Angriff verhindern, indem sie sich heftig zur Wehr setzte. Unter anderem warf sie mit verschiedenen Getränkeflaschen nach dem Räuber, sodass er sein Vorhaben abbrach und ohne Beute vom Tatort flüchtete. Die Frau rief danach sofort die Polizei.

Die fahndete mit einem Großaufgebot nach dem Täter, auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz. Bislang aber ohne Erfolg.

Die Beschreibung des Mannes::

Ca. 20 Jahre, ca. 160 cm groß, schlank, maskiert mit schwarzer Maske oder Tuch mit aufgedruckten Zähnen. Er trug einen schwarzen Anorak mit Kapuze, eine schwarze Hose und weiße Turnschuhe. Aufgrund der Gesamterscheinung könnte es sich um einen Mann südländischer Herkunft handeln.

Zur Ergreifung des Täters bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Wem sind im Umfeld des Tatorts verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen bzw. wer kann Hinweise auf die beschriebene Person geben? Hinweise bitte unter Tel. 0871/9252-0 an die Kripo Landshut oder jede andere Polizeidienststelle.

Die Tankstelle war erst im letzten Jahr überfallen worden. Damals konnte man den Täter nicht schnappen.


0 Kommentare