29.01.2018, 12:27 Uhr

Dreiste Langfinger Einbruchserie im Landkreis geht weiter

Foto: stocksnapper/123RF (Foto: stocksnapper/123RF)Foto: stocksnapper/123RF (Foto: stocksnapper/123RF)

Die Serie von Einbrüchen im Landkreis Landshut geht weiter. Am Samstag trieben die Täter in Ergolding und Altdorf ihr Unwesen.

Am Samstag, zwischen 17.30 Uhr und 19.15 Uhr, wurde der Polizei der Einbruch in ein Einfamilienhaus im Finkenweg gemeldet. Über eine Terrassentüre hatte sich der Täter gewaltsam Zutritt ins Haus verschafft und zwei wertvolle Goldringe geklaut. In der Nacht auf Sonntag hebelte ein Unbekannter in der Wacholderstraße das Kellerfenster eines Einfamilienhauses auf und stieg in den Keller ein. Dort brach er eine weitere Türe auf, um in das Treppenhaus zu gelangen. Da die Hausbesitzer zu diesem Zeitpunkt im Anwesen waren, ließ der Einbrecher offensichtlich von seinem Vorhaben ab und flüchtete. Den entstandenen Sachschaden bezifferte die Polizei mit rund 1.000 Euro. Ein versuchter Einbruch in der Hohen Kreuzstraße bei einem Einfamilienhaus ereignete sich in der Zeit von Freitag, 11 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr. Auch hier wurde versucht, über ein Kellerfenster bzw. eine Kellertüre in das Haus einzudringen. Es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. In der Zeit von Samstag, 18 Uhr bis Sonntag, 10 Uhr, versuchte ein Unbekannter in der Hubertusstraße in Pfettrach in ein Einfamilienhaus einzudringen. Zu diesem Zweck hebelte der Täter ein Fenster auf, vermutlich wurde er jedoch bei seiner Tatausführung gestört, er gelangte nicht ins Haus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0 entgegen.


0 Kommentare