23.01.2018, 17:20 Uhr

Leichtsinnige Autofahrerin Sommerreifen im Winter: Frontalcrash im Landkreis Landshut

Foto: trendobjects/123RF (Foto: trendobjects/123RF)Foto: trendobjects/123RF (Foto: trendobjects/123RF)

Mit Sommerreifen bei diesem Wetter unterwegs zu sein, ist nicht empfehlenswert. Das weiß jetzt auch eine Frau aus dem Landkreis Landshut. Sie ist bei Schneeglätte ins Schleudern geraten und in ein anderes Fahrzeug gekracht. Eine Person wurde dabei am Montag verletzt.

GÜNZKOFEN Der Unfall hatte sich am Montag gegen 6.30 Uhr bei Günzkofen auf der Kreisstraße LA3 ereignet. „Auf Höhe Günzkofen musste sie verkehrsbedingt auf der schneeglatten Fahrbahn leicht abbremsen. Dabei geriet sie auf der abschüssigen Fahrbahn ins Schleudern, wodurch ihr Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn kam und frontal mit dem Opel eines 40-jährigen Mannes zusammenprallte“, so die Polizei. Der Opel-Lenker wurde dabei verletzt und mit einem Rettungsfahrzeug ins Krankenhaus nach Landshut gebracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass am Fahrzeug der Unfallverursacherin vier Sommerreifen montiert waren. Das wird der Fahrerin nicht nur eine hohes Bußgeld, sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Schwierigkeiten mit ihrer Fahrzeugversicherung einbringen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 5.000 Euro.


0 Kommentare