28.12.2017, 11:29 Uhr

Viele Vorfälle während der Feiertage Einbruchserie in Wohnhäuser reißt nicht ab

An Feiertagen oder in der Urlaubszeit wird besonders oft eingebrochen. Foto: 123rf.com  (Foto: 123rf.com)An Feiertagen oder in der Urlaubszeit wird besonders oft eingebrochen. Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

Zwischen Donnerstag letzter Woche und Mittwoch wurde in der Von-Doderer-Straße 4 die Eingangstür eines Einfamilienhauses aufgehebelt und Schränke durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

LANDSHUT Im Englbergweg 48 wurde im Verlauf des Mittwochs über die Wohnzimmerfenster eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. An den Fenstern entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Ebenfalls am Mittwoch, zwischen 16.10 Uhr und 23 Uhr, suchte der Unbekannte ein Haus in der Ludwig-Thoma-Straße 26 heim. Er brach die Terrassentür auf und entwendete Schmuck und Kreditkarte der Anwohner.

In ein Haus in der Pfarrfeldstraße 43 wurde am Mittwoch, zwischen 14.15 Uhr und 19.00 Uhr, mit Hilfe eine Bierbank, über das Schlafzimmerfenster eingebrochen. Hier entwendete der Täter nach ersten Erkenntnissen eine Uhr. Der Sachschaden bei dem Fenster dürfte bei rund 1.500 Euro liegen.

Bitte um Hinweise aus der Bevölkerung

Wer hat in den genannten Bereichen verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel: 0871/92520.

Polizei darauf hin, dass die meisten Einbrüche zwischen 14 und 22 Uhr verübt werden. Durch richtiges Verhalten und durch wachsame Nachbarn werden viele Einbrüche verhindert.

Praktische Ratschläge der Polizei

•Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie diese immer zweifach ab, auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurz verlassen

•Verschließen Sie die Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit - gekippte Fenster sind offene Fenster!

•Informieren Sie ihre Nachbarn über längere Abwesenheiten

•Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit: Briefkasten leeren!

•Nachbarschaftshilfe (Achten Sie auf Fremde im Haus, auf dem Nachbargrundstück, sprechen Sie fremde Personen an)

•Hinterlassen Sie dem Einbrecher keine „Werkzeuge“ und Leitern frei zugänglich auf dem Grundstück

•Garagen bei Abwesenheit stets verschließen

•Versuchen Sie keinesfalls einen Einbrecher zu stellen. Möglichst viele Details (Personenbeschreibung/Fluchtfahrzeug) merken und bei der Polizei anrufen

•Alarmieren Sie auch bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei (Notruf 110)


0 Kommentare