22.12.2017, 21:11 Uhr

Unfall mit zwei Autos und einem Bus Die Schutzengel waren noch nicht im Weihnachtsurlaub!

Der VW Polo der Unfallverursacherin war völlig demoliert. (Foto:  KM)Der VW Polo der Unfallverursacherin war völlig demoliert. (Foto: KM)

Bei Hohenthann ereignete sich am Freitagnachmittag ein schwerer Unfall, in den zwei Autos und ein Reisebus verwickelt waren. Die Schutzengel leisteten ganze Arbeit, verletzte sich doch einzig die Unfallverursacherin leicht.

HOHENTHANN Am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr war eine Autofahrerin mit ihrem VW Polo auf der Staatsstraße ST2143 von Hohenthann in Richtung Landshut unterwegs. Kurz nachdem die 25-Jährige den Kreisverkehr bei Weihenstephan passiert hatte, kam die Fahrerin – vermutlich aus Unachtsamkeit – auf die Gegenfahrbahn und streifte einen entgegenkommenden Reisebus so heftig, dass die Fahrertür des VW herausgerissen wurde und sich ein Stück der Türe in den Bus bohrte.

Ein dem Bus folgender Wagen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr über den Rest der Türe, der auf der Straße herumgeschleudert wurde. Hierbei wurde der Ford vorne links beschädigt und bekam einen Platten.

Wie durch ein Wunder wurde beim Unfall einzig die VW-Fahrerin verletzt: Sie wurde leicht verletzt mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die fünf Bus-Passagiere blieben unverletzt und wurden mit einem Ersatzbus an ihr Ziel gebracht. Der Ford-Fahrer wechselte kurzerhand seinen Reifen und konnte dann auch seine Reise fortsetzen. Der Bus fuhr auch noch aus eigener Kraft in die Werkstatt, lediglich der VW Polo der 25-Jährigen musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 11.000 Euro.


0 Kommentare