01.11.2017, 19:02 Uhr

Tragödie im Landkreis Landshut Polizisten finden drei Leichen mit Schusswunden


In Altfraunhofen sind am Mittwochnachmittag drei Menschen ums Leben gekommen. In einem Einfamilienhaus fand die Polizei drei Leichen mit Schussverletzungen.

ALTFRAUNHOFEN Gegen 15 Uhr war die Polizei alarmiert worden, weil sich in Altfraunhofen eine Familientragödie abgespielt haben soll. Vor Ort fanden Polizisten dann die drei Hausbewohner tot vor. Alle drei Erwachsenen wiesen Schussverletzungen auf. „Über den genauen Tatablauf und die Hintergründe der Tat liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Erste Hinweise deuten auf ein innerfamiliäres Motiv hin“, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

.

Laut Wochenblatt-Informationen hat ein 49 Jahre alter Mann seine Lebensgefährtin, seine über 80 Jahre alte Mutter und dann sich selbst erschossen. Der Mann hatte, nachdem er die beiden Frauen getötet hatte, offenbar selbst die Polizei verständigt – und danach sich selbst erschossen.

Eine Beteiligung weiterer Personen schließt die Polizei aus. Die Ermittlungen der Kripo vor Ort dauern derzeit an.

Diese Meldung wird laufend aktualisiert.

Die Polizei sperrte den Tatort in Altfraunhofen großräumig ab. (Foto:fib/DG)

Hinweis: In einer früheren Fassung des Artikels hatte es geheißen, dass der Mann seine Frau und seine Tochter getötet hat. Diese Information war falsch.


0 Kommentare