06.01.2021, 21:01 Uhr

Hoher Schaden Mit voller Wucht gegen den Sockel des Ludwig-Denkmals in Kelheim gefahren und abgehauen

Der Aufprall muss ziemlich heftig gewesen sein. Foto: Andreas SchmidDer Aufprall muss ziemlich heftig gewesen sein. Foto: Andreas Schmid

Das Denkmal für König Ludwig I ist angefahren worden, genauer gesagt, der Sockel, auf dem die Standfigur aus Kelheimer Marmor im Krönungsornat mit dem Bauplan zur Befreiungshalle steht.

Kelheim. Der Verursacher ist mit großer Wucht dagegen gefahren, sodass Sockel inklusive Skulptur knapp drei Zentimeter vom Standort verschoben worden sind. Nach derzeitiger Einschätzung beläuft sich der Schaden im fünfstelligen Bereich (reine Steinmetzarbeit), muss aber noch gutachterlich festgestellt werden. Der Verursacher ist bekannt, der Schaden ist von der Polizei aufgenommen werden.

Das Ludwigsdenkmal stammt aus dem Jahr 1863 und befindet sich seit der Stadtplatzumgestaltung Ende der 1980er-Jahre an diesem Standort auf dem Ludwigsplatz.


0 Kommentare