30.12.2020, 21:34 Uhr

Die Polizei ermittelt Fensterscheibe am Alten Landratsamt mit Luftdruckwaffe beschädigt – dort befindet sich auch das Impfzentrum!

 Foto: Sonja Endl, Landratsamt Kelheim Foto: Sonja Endl, Landratsamt Kelheim

Am Dienstag, 28. Dezember, wurde die Polizeiinspektion Kelheim über ein Einschussloch in einem Fenster an der Rückseite des Alten Landratsamts im Schloßweg informiert.

Kelheim. Der Leiter des Impfzentrums, das ebenfalls in dem dortigen Gebäudekomplex angesiedelt ist, teilte der Polizeiinspektion Kelheim mit, dass bei einem Rundgang ein Einschussloch in der Außenverglasung eines Fensters im Obergeschoss festgestellt wurde. Ein entsprechendes Projektil einer Luftdruckwaffe konnte im Zwischenraum der Doppelverglasung festgestellt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200Euro. Konkrete Hinweise zum Täter und zur Motivlage sind derzeit nicht bekannt.

Beim angegangenen Gebäudeteil handelt es sich um das ehemalige Landratsamt Kelheim, das seit 2016 leer stand und nun im Erdgeschoss als Impfzentrum umfunktioniert wurde. Ein direkter Bezug der Tat zur derzeitigen Nutzung des Gebäudes kann aktuell nicht hergestellt werden. Es wird in alle Richtungen ermittelt.

Die Kripo Landshut bittet in dieser Sache um Hinweise aus der Bevölkerung. Eine Eingrenzung des Tatzeitraums ist derzeit nicht möglich. Vermutlich hat der unbekannte Täter vom Parkplatz Donauvorland mit einer Luftdruckwaffe auf das Fenster geschossen. Wer Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0871/ 9252-0 bei der Kriminalpolizei Landshut zu melden.


0 Kommentare