24.12.2020, 23:43 Uhr

Unfall am 24. Dezember 71-jährige Fußgängerin stirbt bei Unfall in Ingolstadt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Donnerstagmorgen, 24. Dezember, 7.10 Uhr, hat sich in Ingolstadt ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet.

Ingolstadt. Eine 71-jährige Ingolstädterin überquerte die Münchener Straße in östlicher Richtung und wurde hierbei von einem 88-jährigen Fahrzeugführer aus Beilngries übersehen, der mit seinem Pkw in stadtauswärtiger Richtung unterwegs war. Durch den Zusammenstoß erlitt die Fußgängerin schwerste Verletzungen, während der Fahrer des Pkws unverletzt blieb. Obwohl sich eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Ingolstadt in unmittelbarer Nähe zum Unglücksort befand und sofortige Reanimationsversuche einleitete, verstarb die Dame noch an der Unfallstelle. Durch die Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde daraufhin die Hinzuziehung eines Gutachters zur Ermittlung der Unfallursache angeordnet, der Führerschein des Unfallfahrers wurde ebenfalls beschlagnahmt. Während der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt war die Münchener Straße in stadtauswärtiger Fahrtrichtung für circa zwei Stunden voll gesperrt. Ebenfalls vor Ort waren Kräfte des Rettungsdienstes, sowie ein Kriseninterventionsteam zur Betreuung der Angehörigen und des Unfallverursachers. Die Unfallstelle ist mittlerweile geräumt und die Sperrung aufgehoben.


0 Kommentare