10.12.2020, 09:34 Uhr

Unfall auf der A9 Beim Fahrstreifenwechsel – Sattelzugfahrer übersieht Pkw und schiebt ihn vor sich her

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Mittwoch, 9. Dezember, gegen 16.45 Uhr, befuhr ein 44-Jähriger die A9 in Richtung München mit seinem Sattelzug. Als er vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte, übersah er einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw.

Reichertshofen. Er erfasste den Pkw mit seiner rechten Front an dessen linken Heck. Der Pkw drehte sich dadurch nach links und geriet quer zur Fahrtrichtung vor den Sattelzug. Auf diese Weise schob der Sattelzug den Pkw circa 50 Meter vor sich her, bevor der Lkw-Fahrer den Pkw vor sich bemerkte und anhielt. Der 25-jährige Pkw-Fahrer aus Neuburg blieb dabei unverletzt, sein Pkw war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme waren der linke und mittlere Fahrstreifen für ca. 45 Minuten gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 20.000 Euro.


0 Kommentare