19.11.2020, 10:22 Uhr

Mehrere Verletzte Frontalzusammenstoß auf der B16 bei Bad Abbach

 Foto: vifogra/Schuh Foto: vifogra/Schuh

Am Mittwoch, 18. November, gegen 21.20 Uhr, kam es auf der B16 auf Höhe Alkofen zu einem schwerwiegenden Verkehrsunfall.

Bad Abbach. Nach ersten Ermittlungen überholte eine 59-jährige Regensburgerin mit ihrem Pkw trotz Überholverbots und starken Nebels einen vor ihr fahrenden Lkw. Hierbei übersah sie jedoch den entgegenkommenden Pkw einer 24-Jährigen aus Kelheim, sodass beide Fahrzeuge frontal zusammenstießen. Durch den Aufprall wurden beide Autos in die angrenzende Böschung geschleudert. Die Unfallverursacherin wurde dabei in ihrem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie wurde anschließend in einem schwer verletzten Zustand in die Regensburger Uniklinik verbracht. Die 24-Jährige sowie ihr 26-jähriger Beifahrer konnten ihr Fahrzeug aus eigenen Kräften verlassen. Die Fahrerin wurde ebenfalls mit schweren Verletzungen in das St.-Josefs-Krankenhaus in Regensburg gebracht. Der leicht verletzte Beifahrer wurde zur weiteren Behandlung in die Goldberg-Klinik nach Kelheim verbracht.

Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden im fünfstelligen Euro-Bereich.

Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Bei dem Einsatz waren insgesamt etwa 80 Mann von mehreren freiwilligen Feuerwehren aus dem Landkreis Kelheim im Einsatz.

Der beteiligte Lkw-Fahrer, der den Unfall nicht bewusst mitbekam, meldete sich einige Stunden später bei der Polizei, weil er an seinem Gefährt einen Schaden und fremden Lackabrieb feststellte. Wie die weiteren Ermittlungen zeigten, touchierte die 59-Jährige während des Überholvorgangs mit ihrem Pkw den Lkw.


0 Kommentare