19.11.2020, 08:47 Uhr

Tragischer Unfall Gegen einen Baum geprallt – Autofahrer stirbt in brennendem Fahrzeug

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Zwischen Mühlhausen und Dünzlau ist es am Mittwoch, 18. November, 13.20 Uhr, zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen.

Neustadt an der Donau. Eine bislang noch nicht identifizierte männliche Person befuhr die Kreisstraße IN2 mit seinem Fahrzeug in Richtung Dünzlau, als sie alleinbeteiligt und ohne Fremdeinwirkung nach links von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Nach der Kollision fing der Pkw sofort Feuer, das durch einen vor Ort befindlichen Ersthelfer nicht mehr gelöscht werden konnte. Der Fahrzeugführer war nach dem Anstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verbrannte bis zur Unkenntlichkeit. Die Ermittlung der Identität des Toten ist aktuell Teil der Verkehrsunfallermittlungen der Verkehrspolizei Ingolstadt, ebenso wie der genaue Unfallhergang. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Einholung eines Unfallgutachtens sowie die Sicherstellungen des Unfallfahrzeugs und der Leiche an.

Für die Löscharbeiten und zur technischen Hilfeleistung waren die Berufsfeuerwehr aus Ingolstadt als auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Dünzlau und Gerolfing mit insgesamt 28 Einsatzkräften vor Ort, ebenso wie ein Notarzt und Mitglieder des Rettungsdienstes. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße für 3,5 Stunden voll gesperrt.

Die Infos der Berufsfeuerwehr Ingolstadt: Auf der Verbindungsstraße zwischen Mühlhausen und Dünzlau kam ein mit einer Person besetzter Seat von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Kurz nach dem Aufprall fing der Pkw Feuer und musste von den alarmierten Feuerwehren aus Dünzlau und Gerolfing, sowie der Berufsfeuerwehr abgelöscht werden. Für die eingeklemmte Person kam leider jede Hilfe zu spät. Zum Unfallhergang hat die Polizei einen Sachverständigen hinzugezogen, welcher die Ermittlungen aufgenommen hat.


0 Kommentare