16.11.2020, 10:41 Uhr

Auf das Gaspedal gerutscht Autofahrer erfasst beim Ausfahren aus der Waschstraße eine Frau

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Samstagvormittag, 14. November, kurz vor 10 Uhr, befand sich ein 77-jähriger Rentner aus Ingolstadt mit seinem Opel Crossland in der Waschstraße auf dem Tankstellengelände Am Westpark in Ingolstadt. Beim Verlassen der Waschstraße rutschte er vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme mit dem Fuß vom Bremspedal auf das Gaspedal.

Ingolstadt. Dies hatte zur Folge, dass der stark beschleunigende Pkw unkontrolliert auf das Tankstellengelände fuhr und dort gegen einen Hyundai Tucson stieß. Ebenfalls erfasst wurde die 49-jährige Fahrerin des Hyundai aus dem Landkreis Eichstätt, die zur Unfallzeit bei den Staubsaugern der Waschstraße hinter ihrem Pkw stand. Durch den Anprall wurde die Frau gegen einen circa zwei Meter weit entfernten und fest verschraubten Mülleimer geschleudert, wodurch dieser aus der Verankerung gerissen wurde.

Vermutlich war es einem Schutzengel zu verdanken, dass die Frau lediglich mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung vom BRK in ein Krankenhaus verbracht wurde. Der Autofahrer erlitt bei dem Unfall Prellungen und Schnittverletzungen am Handgelenk und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug des Verursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von über 11.000 Euro. Da die gesundheitlichen Probleme des Rentners im Vorfeld bereits bekannt waren, er aber trotzdem Auto fuhr, wurde gegen ihn wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Ebenfalls wird die Führerscheinstelle von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt.


0 Kommentare