09.11.2020, 13:32 Uhr

2,64 Promille Zeugen verfolgen betrunkenen Pkw-Fahrer bis nach Hause

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Sonntagnachmittag, 8. November, fuhr ein Paar aus Großmehring mit seinem Pkw von Pförring in Richtung Altmannstein. Hierbei schlossen sie auf einen 51-jährigen Mann aus Altmannstein in seinem Pkw auf. Er fuhr auffällig langsam und in deutlichen Schlangenlinien.

Altmannstein. Da der Fahrer mehrfach auf die Gegenfahrbahn kam, trauten sie sich nicht zu überholen und verständigten stattdessen die Polizei. Zwischen Schwabstetten und Altmannstein musste dann sogar ein weißer Pkw im Gegenverkehr ausweichen, um einen Unfall zu verhindern. Die Zeugen verfolgten den Fahrer bis nach Hause und warteten auf die Polizei.

Die Beamten trafen an der Wohnanschrift anschließend auf einen stark aggressiven und noch stärker alkoholisierten Mann, der sich keiner Schuld bewusst war. Die zwei Zeugen konnten ihn jedoch eindeutig als Fahrer identifizieren, weshalb er um weitere Maßnahmen nicht herum kam. Da ein Alko-Test 2,64 Promille ergab, wurde er mit zur Blutentnahme genommen. Sein Führerschein und seine Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Beleidigung der Polizeibeamten. Der weiße Pkw-Fahrer, der dem Fahrer ausweichen musste, wird gebeten, sich bei der Polizei Beilngries zu melden.


0 Kommentare