19.10.2020, 09:29 Uhr

Jagdwilderei Rehe in Altmannstein gerissen – eindeutige Bissspuren eines Hundes

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Wie der PI Beilngries dieser Woche gemeldet wurde, ereigneten sich im Gemeindebereich Altmannstein in der Gemarkung Pondorf zwei Fälle von gerissenem Rehwild.

Altmannstein. Das erste Mal wurde Ende September ein Rehwild in einem Anwesen im östlichen Siedlungsbereich von Pondorf entdeckt. Dieses wies eindeutige Bissspuren eines Hundes im Bereich des Trägers auf und lag verendet im Garten.

Wenige Wochen später wurde erneut ein durch Hunde gerissenes Rehwild, auf einem Forstweg in der Gemarkung Pondorf festgestellt. Dieses wies ebenso im Trägerbereich Bissspuren eines Hundes auf. Dem verständigten Jäger blieb nur das Erlösen des schwer verletzten Tieres.

Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die PI Beilngries unter der Telefonnummer 08461/ 64030 entgegen. Die PI Beilngries weist in dieser Sache explizit an die Hundehalter hin. Das Laufenlassen eines Hundes, der einem Wildtier nachstellt und dieses verletzt, stellt den Straftatbestand der Jagdwilderei dar und wird strafrechtlich verfolgt.


0 Kommentare