18.10.2020, 14:52 Uhr

Technischer Defekt vermutet Fahrzeug brennt auf der A9 vollständig aus

 Foto: Kzenon/123rf.com Foto: Kzenon/123rf.com

Ein 27-jähriger Ingolstädter befuhr am Freitag, 16. Oktober, 14.35 Uhr, mit seiner 28-jährigen Beifahrerin die A9 in Richtung München mit seinem Pkw. Kurz vor dem Parkplatz Rohrbach-Ottersried im Bereich der Baustelle bemerkte der Fahrer eine Rauchentwicklung im Fahrzeug.

Ingolstadt. Es gelang ihm, in der Abfahrt des gesperrten Parkplatzes zu halten und sich zusammen mit seiner Begleitung aus dem Auto zu begeben. Nach kurzer Zeit befand sich der Pkw bereits im Vollbrand. Zur Löschung war die Feuerwehr aus Langenbruck vor Ort. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet. Während des Einsatzes und der anschließenden Bergung des völlig ausgebrannten Wracks war die A9 in beide Richtungen zunächst für circa 15 Minuten voll gesperrt, in Richtung München konnte erst nach etwa einer Stunde ein Fahrstreifen freigegeben werden. Hierdurch entstand im Freitagsverkehr ein erheblicher Rückstau von circa zehn Kilometern. Der Sachschaden wird auf rund 6.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


0 Kommentare