30.09.2020, 11:00 Uhr

25.000 Euro Schaden Nässeunfall auf der A9 bei Stammham – Richtungsfahrbahn Nürnberg zeitweise komplett gesperrt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Dienstag, 29. September, gegen 21 Uhr, befuhr ein 38-Jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen die Autobahn A9 in Fahrtrichtung Nürnberg mit seinem Pkw. Auf Höhe Stammham befuhr er den linken Fahrstreifen, als er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Er schleuderte nach rechts in das Heck des Pkws eines 37-Jährigen aus dem Landkreis Eichstätt und kam anschließend von der Fahrbahn ab.

Stammham. Sein Pkw überschlug sich mehrfach und kam letztendlich wieder auf der Fahrbahn auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen. Der Pkw des 37-Jährigen blieb rechts neben der Fahrbahn stehen. Der 38-jährige Unfallverursacher wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der 37-Jährige leicht. Beide Pkw mussten im Anschluss abgeschleppt werden, die Fahrer wurden in Krankenhäuser gebracht.

Die Feuerwehren Lenting und Hepberg waren zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 25.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle musste die Fahrtrichtung Nürnberg für circa 30 Minuten komplett gesperrt werden.


0 Kommentare