25.09.2020, 16:54 Uhr

Landkreis Kelheim Bildungsgespräch des Staatlichen Schulamtes mit Martin Neumeyer, Petra Högl und Hubert Faltermeier

Schulrat Andreas Lindinger, Landtagsabgeordneter Dr. Hubert Faltermeier, Landtagsabgeordnete Petra Högl, Schuldirektorin Nicola Moritz-Holzapfel und Landrat Martin Neumeyer. Foto: Sonja Endl/LRA KelheimSchulrat Andreas Lindinger, Landtagsabgeordneter Dr. Hubert Faltermeier, Landtagsabgeordnete Petra Högl, Schuldirektorin Nicola Moritz-Holzapfel und Landrat Martin Neumeyer. Foto: Sonja Endl/LRA Kelheim

Anlässlich zum Beginn des neuen Schuljahres hat das Staatliche Schulamt Landrat Martin Neumeyer sowie die Mitglieder des Landtags, Petra Högl und Dr. Hubert Faltermeier, zum Bildungsgespräch in das Landratsamt Kelheim eingeladen, um über aktuelle Themen der Schullandschaft zu informieren.

Landkreis Kelheim. Nach der Begrüßung durch Landrat Martin Neumeyer berichtete Schulamtsdirektorin Nicola Moritz-Holzapfel anhand von Daten und Fakten über die aktuelle Entwicklung der Schülerzahlen und die Anzahl aller Klassen sowie die Lehrerversorgung an den Grund- und Mittelschulen im Landkreis Kelheim. Schulrat Andreas Lindinger erläuterte anschließend den aktuellen Sachstand im Bereich Digitalisierung und Inklusion.

Die Corona-Krise und die Durchführung von Home-Schooling stellten alle Beteiligten, sowohl Schülerinnen und Schüler, als auch Eltern und Lehrer vor eine neue Herausforderung und zeigte schnell die Notwendigkeit einer zügigen Weiterführung der Digitalisierung. Aus der Sicht des Schulamtes wäre zum Beispiel eine bayernweite Internet-Plattform für Lehrer und Schüler wünschenswert.

Weitere Themen des Sachstandsberichts des Schulamtes waren die „Flexible Grundschule“ – jahrgangskombinierte Klassen, Betreuungsangebote, bilingualer Unterricht, Sprachförderung und der Einsatz von Schulsozialpädagogen. Zuletzt waren auch das weitere Vorgehen und die Umsetzung von Infektionsschutzmaßnahmen in Zeiten von Corona ein zentraler Punkt des Bildungsgesprächs. Die Schulleitungen haben Konzepte zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen für den Präsenzunterricht in den vergangenen Wochen erarbeitet und sind auch jetzt schon entsprechend für den Fall von Distanzunterricht vorbereitet.

Das Staatliche Schulamt bedankte sich abschließend bei Landrat Neumeyer, Frau Högl und Herrn Dr. Faltermeier für die Teilnahme am Bildungsgespräch und gaben ihnen den ein oder anderen Wunsch beziehungsweise Bitte um Unterstützung mit auf den Weg.


0 Kommentare