19.09.2020, 20:49 Uhr

Auf der A9 Betrunkenen Lkw-Fahrer auf der Autobahn aus dem Verkehr gezogen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Zu tief ins Glas hatte ein 48-jähriger Lkw-Fahrer aus den Niederlanden geschaut, als er mit seinem Lkw mit Anhänger am Samstag, 19. September, 5.10 Uhr, auf der A9 in Richtung München unterwegs war.

Stammham. Durch eine ausgeprägte Schlangenlinienfahrt fiel er einer Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizei Ingolstadt auf, die ihn anschließend am Rastplatz Köschinger Forst West einer Kontrolle unterzog. Der Niederländer war mit einem Alkoholwert von 1,5 Promille unterwegs. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Lkw-Fahrer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein niederländischer Führerschein wurde beschlagnahmt. Da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte, wurde durch die Staatsanwaltschaft Ingolstadt eine Sicherheitsleistung angeordnet. Den Lkw-Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Glücklicherweise wurde kein anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet oder gar geschädigt.


0 Kommentare