10.09.2020, 09:12 Uhr

Einsatz in Kelheim An einer Tankstelle herumgepöbelt – Randalierer greift Polizeibeamte an

 Foto: Marcel A Mayer Foto: Marcel A Mayer

Am Mittwoch, 9. September, gegen 20.10 Uhr, kam es auf einem Tankstellengelände in Kelheim zu einer Belästigung mehrerer Kunden der Tankstelle. Hierbei pöbelte ein offensichtlich Betrunkener massiv die Kunden der Tankstelle an. Deswegen und auch weil gegen den 34-jährigen Kelheimer bereits ein Hausverbot seitens der Tankstelle bestand wurde die Polizei verständigt.

Kelheim. Bei Eintreffen einer Streifenbesatzung zeigte sich der Betrunkene auch gegenüber den Polizeibeamten äußerst aggressiv. Folglich wurde ihm ein Platzverweis für das Tankstellengelände erteilt. Diesem kam er nach mehrmaliger Aufforderung nicht nach und wurde zunehmend aggressiver und ausfallender. Somit wurde dem 36-Jährigen die Ingewahrsamnahme erklärt. Der Randalierer beleidigte die eingesetzten Beamten mit unterschiedlichsten Begrifflichkeiten aus der Fäkalsprache. Zudem drohte er ihnen sie umzubringen. Sein Versuch einem Polizeibeamten in die Hand zu beißen misslang. Er wehrte sich vehement gegen seine Festnahme, so dass er auch gefesselt werden musste. Der Mann wurde schließlich in einer Zelle der PI Kelheim untergebracht. Von dort wurde er am nächsten Morgen wieder entlassen.

Bei dem Einsatz wurde durch die körperliche Gegenwehr des Gegenübers ein Polizeibeamter leicht verletzt. Für die Einsatzbewältigung waren zeitweise mehrere Streifenbesatzungen notwendig.


0 Kommentare