09.09.2020, 11:33 Uhr

„Wir investieren in die Zukunft“ 1,85 Millionen Euro vom Bund für schnelles Internet in Rohr

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Auf dem Weg zum schnellen Internet ist der Markt Rohr in Niederbayern einen weiteren Schritt nach vorne gekommen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt die Breitbandversorgung von Ortsteilen und Weilern mit einer Fördersumme in Höhe von 1,85 Millionen Euro, teilte CSU-Bundestagsabgeordneter und Infrastrukturpolitiker Florian Oßner mit.

Rohr. Auf dem Weg zum schnellen Internet ist der Markt Rohr in Niederbayern einen weiteren Schritt nach vorne gekommen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt die Breitbandversorgung von Ortsteilen und Weilern mit einer Fördersumme in Höhe von 1,85 Millionen Euro, teilte CSU-Bundestagsabgeordneter und Infrastrukturpolitiker Florian Oßner mit. Das sind satte 50 Prozent der Gesamtbaukosten von 3,7 Millionen Euro, die der Markt in die Erschließung von unterversorgten Adressen investiert. Zudem beteiligt sich der Freistaat erheblich an den Restkosten. „Das Bundesförderprogramm zum schnellen Internet ist ein wichtiger Baustein für unsere Zukunft“, bilanziert Oßner. Der Bund biete allen Kommunen und Landkreisen an, dieses Angebot zu nutzen, damit es keine Versorgungslücken mehr in der Region Kelheim und darüber hinaus gebe. Oßner ermutigt deshalb alle Kommunen, sich an diesem Förderprogramm zu beteiligen.


0 Kommentare