31.08.2020, 20:49 Uhr

Versuchte Erpressung Drohmails an mehrere Firmen verschickt – Unbekannte drohen mit Bomben

 Foto: Markus Mainka/123rf.com Foto: Markus Mainka/123rf.com

Im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord wurden in den letzten Tagen mehreren Firmen Drohschreiben von einem bislang unbekannten Verfasser zugesandt.

Ingolstadt. Konkret wurde in den als Mail versandten Schreiben mit der Explosion einer Bombe in Firmengebäuden, Geschäften und einer Arztpraxis in Moosburg, Starnberg, Ingolstadt und Erding gedroht. In keinem der Fälle wurde die Androhung in die Tat umgesetzt.

Teilweise mussten anwesende Personen die betroffenen Gebäude zum Zwecke einer Absuche, bei der auch Sprengstoffsuchhunde eingesetzt wurden, kurzzeitig verlassen. Sprengstoffverdächtige Gegenstände konnten hierbei nicht aufgefunden werden.

Da mit den Drohungen eine Geldforderung in Form von Bitcoins im Wert eines fünfstelligen Euro-Betrages einherging, ermitteln die zuständigen Kriminalpolizeiinspektionen Fürstenfeldbruck, Erding und Ingolstadt nun unter anderem wegen versuchter Erpressung.


0 Kommentare