28.08.2020, 12:16 Uhr

Festnahme Muslime beschimpft und den Hitlergruß gezeigt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein augenscheinlich stark alkoholisierter, wohnsitzloser 27-Jähriger geriet am Freitag, 28. August, gegen 3 Uhr, in der Ingolstädter Innenstadt in Streit mit zwei anderen Männern.

Ingolstadt. Im Verlauf der verbalen Auseinandersetzung äußerte er sich abfällig über den islamischen Glauben seiner Kontrahenten. Eine hinzugerufene Streife verwies den Betrunkenen zunächst des Platzes. Dieser Aufforderung kam er widerwillig nach. Die Beamten beobachteten jedoch, wie er beim Weggehen den Hitlergruß zeigte. Er wurde daher zur Polizeiinspektion Ingolstadt verbracht. Aufgrund seines fortgesetzt aggressiven Auftretens konnte er von dort nicht entlassen werden, sondern musste in Gewahrsam genommen werden. Gegen die Verbringung in die Hafträumlichkeiten wehrte er sich und versuchte einen der Polizeibeamten zu treten. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ordnete daraufhin die vorläufige Festnahme des Mannes sowie eine Blutentnahme an. Er wurde am Freitagvormittag der zuständigen Ermittlungsrichterin vorgeführt. Diese erließ Haftbefehl gegen den Beschuldigten.

Gegen den 27-Jährigen wurde eine Strafverfahren unter anderem wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Die eingesetzten Polizeibeamten wurden nicht verletzt.


0 Kommentare