28.08.2020, 08:43 Uhr

Mehrere Delikte Berauschte 26-jährige Radfahrerin tickt bei Kontrolle aus

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Donnerstag, 27. August, gegen 11.10 Uhr, wurde durch eine Verkehrsteilnehmerin bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord eine offensichtlich betrunkene Fahrradfahrerin mitgeteilt, die an der Kreisstraße EI20 von Stammham in Richtung Schelldorr bereits gestürzt wäre.

Stammham. Bei der daraufhin durchgeführten Überprüfung durch Beamte der Polizeiinspektion Beilngries konnte dann die 26-jährige Radfahrerin aus dem Landkreis Eichstätt in der Nähe von Schelldorf angetroffen werden. Sie war sofort renitent gegenüber der Streifenbesatzung und verweigerte sich allen polizeilichen Aufforderungen.

Da sie schließlich versuchte, nach den eingesetzten Beamten zu schlagen und zu treten, wurde sie unter Anwendung von unmittelbarem Zwang festgenommen. Dabei beleidigte sie die Beamten massiv. Die junge Frau, die als Betäubungsmittelkonsumentin bekannt ist, führte zudem in einer Tasche noch circa 18 Gramm Marihuana mit sich. Da sie während des Vorfalls offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand, musste eine Blutentnahme angeordnet werden.

Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr infolge von Alkohol- und Drogenkonsum, tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Da sie während der Aufnahme des Sachverhaltes auch Suizidandrohungen aussprach, wurde sie einer psychiatrischen Klinik zugeführt.


0 Kommentare