27.08.2020, 09:03 Uhr

Niemand verletzt 34-Jähriger trank wohl alkoholische Getränke in der Fahrpause und baut Unfall

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein 34-Jähriger aus Dresden fuhr am Mittwoch, 26. August, um 22.15 Uhr, nach einer Fahrpause von einem Forstweg wieder auf die Bundesstraße B300 zwischen Langenbruck und Geisenfeld ein. Dabei übersah er das Auto eines 36-Jährigen aus Pfaffenhofen, der die Bundesstraße von Geisenfeld kommend in Richtung Langenbruck befuhr.

Geisenfeld. Dieser versuchte noch durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß zu vermeiden, kam ins Schleudern und prallte dennoch auf den Dresdener. Dabei überschlug sich das Auto des Pfaffenhofeners und der Dresdener landete im Straßengraben. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert und mussten abgeschleppt werden.

Bei der Aufnahme des Unfalls stellten die Beamten bei dem Dresdener Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von knapp 0.8 Promille. Im Zusammenhang mit seinem Fahrfehler wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Vielleicht hätte er in seiner Pause keine alkoholischen Getränke zu sich nehmen sollen.


0 Kommentare