21.08.2020, 11:23 Uhr

Zeugen gesucht Alkoholisierter Rollerfahrer flüchtete nach Verkehrsunfall

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Am Donnerstagabend, 20. August, ereignete sich in Kelheim am Rennweg eine Verkehrsunfallflucht, bei der Fahndung nach dem flüchtigen Rollerfahrer konnte ein alkoholisierter Beschuldigter ermittelt werden.

Kelheim. Am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, wollte ein 37-jähriger Pkw-Fahrer in Kelheim vom Rennweg in einen Parkplatz eines Verbrauchermarktes einbiegen, zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein Rollerfahrer den Parkplatz. Nachdem der 37-Jährige beim Rollerfahrer eine unsichere Fahrweise bemerkte, hielt er sein Fahrzeug an. Der Rollerfahrer verlor allerdings die Kontrolle über sein Gefährt, stürzte und beschädigte den Pkw des 37-Jährigen. Der Rollerfahrer flüchtete von der Unfallstelle nachdem der 37-Jährige ankündigte, die Polizei zu verständigen. Im Zuge der polizeilichen Fahndung nach dem Rollerfahrer konnte ein 66-jähriger Mann in Kelheim angetroffen werden, ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine erhebliche Alkoholisierung des Mannes. Er wird beschuldigt, den Unfall unter Alkoholeinfluss verursacht und sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle entfernt zu haben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Am Pkw des Autofahrers entstand im Frontbereich ein Sachschaden von circa 2.000 Euro.

Zeugen des Verkehrsunfalls und der anschließenden Flucht des Rollerfahrers werden gebeten sich bei der bei der Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer 09441/ 5042-0 zu melden.


0 Kommentare