14.08.2020, 08:58 Uhr

In Wassernot geraten Berufsfeuerwehr Ingolstadt und Wasserwacht retten Person aus der Donau

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Am Freitag, 14. August, um 3.07 Uhr, wurden die Berufsfeuerwehr Ingolstadt, die Freiwillige Feuerwehr Mailing und der Inspektionsdienst der Berufsfeuerwehr mit dem Einsatzstichwort „Person in Donau in Wassernot“ alarmiert.

Ingolstadt. Durch einen Anrufer war der Integrierten Leitstelle eine in der Donau befindliche Person im Bereich der Konrad-Adenauer-Brücke in Ingolstadt gemeldet worden. Die hilfebedürftige Person wurde dann an der Donausüdseite in Höhe Reduit Tilly in Ufernähe gesichtet.

Durch einen sogenannten Strömungsretter der ebenfalls alarmierten Wasserwacht Ingolstadt wurde die erschöpfte Person über Wasser gehalten, gesichert und gemeinsam mit zwei Einsatztauchern der Berufsfeuerwehr an das rettende Ufer gebracht. Dort wurde die entkräftete Person dem Landrettungsdienst zur Versorgung übergeben.

Im Einsatz war der Wasserrettungszug mit Inspektionsdienst der Berufsfeuerwehr, die FF Mailing, die Einheiten der Wasserwacht, der Rettungsdienst mit RTW und Notarzt und die Polizei.


0 Kommentare