31.07.2020, 10:57 Uhr

Schwerst verletzt Fahrer eines elektrischen Rollstuhls (97) missachtet Vorfahrt und wird von Pkw erfasst

 Foto: Feuerwehr Langquaid Foto: Feuerwehr Langquaid

Am Donnerstag, 30. Juli, gegen 17.25 Uhr, fuhr ein 97-jähriger Mann mit seinem elektrischen Rollstuhl in Langquaid von Grub kommend, auf die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße KEH10 in Fahrtrichtung Kelheim auf. Zur gleichen Zeit befuhr ein 54-jähriger Kelheimer mit seinem Pkw die Kreisstraße KEH10 ebenfalls in Fahrtrichtung Kelheim.

Langquaid. Trotz starkem Abbremsen, Hupen und einem Ausweichmanöver konnte er einen Zusammenstoß mit dem Rollstuhlfahrer nicht mehr verhindern. Dieser wurde mit der vorderen Stoßstange des Pkws erfasst und blieb auf der Straße liegen. Der Rollstuhlfahrer trug von dem Unfall schwerste Verletzungen davon und wurde mit einem Hubschrauber in die Uniklinik nach Regensburg geflogen. Der Pkw-Fahrer blieb äußerlich unverletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden im mittleren vierstelligen Eurobereich. Beide Fahrzeuge wurden für weitere Ermittlungen sichergestellt. Die verständigte Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches sowie unfalltechnisches Gutachten an. Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.


0 Kommentare