26.07.2020, 10:44 Uhr

Acht Mann auf einem Boot Mit einem selbstgebauten Boot auf der Donau herumgeschippert – „Crew“ war betrunken

 Foto: Ralph Hoppe/123rf.com Foto: Ralph Hoppe/123rf.com

Vermutlich „Tim Taylor, den Heimwerkerkönig“ im Hinterkopf hatten acht Männer aus Oberbayern, die am Samstagabend, 25. Juli, mit einem selbstgebauten Sportboot auf der Donau bei Weltenburg unterwegs waren.

Kelheim. Neben einem Verbrennungsmotor sollten augenscheinlich drei weitere verbaute Elektromotoren „mehr Power“ bringen, was auch nötig war, denn neben den acht Personen waren auch noch mehrere Fässer Bier an Bord, die, so schien es, zum Teil auf der Fahrt geleert wurden. Was allerdings vergessen wurde, war der Umstand, dass auch auf dem Wasser gilt: kein Alkohol am Steuer!

Den verantwortliche Schiffsführer, einen 32-jähriger Wolnzacher, erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer, der Sportbootführerschein wurde sichergestellt. Zudem liegen noch weitere Verstöße gegen schifffahrtsrechtliche Vorschriften vor. „Immerhin besteht nun ausreichend Zeit, sich noch ein paar Folgen der Serie anzusehen um in Zukunft einen besonnenen Al Borland oder Herrn Wilson vorher um Rat fragen zu können“, so die Polizei.


0 Kommentare