22.07.2020, 14:19 Uhr

Tragisch In einem als Fluchtweg genutzten Treppenhaus des Klinikums Ingolstadt – vermissten 65-Jährigen tot aufgefunden

 Foto: Joanna Jablonska/123rf.com Foto: Joanna Jablonska/123rf.com

Am Nachmittag des 16. Juli fand ein Beschäftigter des Ingolstädter Klinikums eine leblose Person in einem vorwiegend als Fluchtweg genutzten Treppenhaus auf.

Ingolstadt. Durch die Kriminalpolizei Ingolstadt wurden unter Einbeziehung des Instituts für Rechtsmedizin Erlangen Identifizierungsmaßnahmen sowie Ermittlungen zur Feststellung der Todesursache an dem Leichnam durchgeführt. Der Tote konnte inzwischen zweifelsfrei als der seit 11. Juli vermisste 65-jährige Ingolstädter identifiziert werden. Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod des Mannes ergaben sich nicht.


0 Kommentare