20.07.2020, 19:20 Uhr

Einsatz am Montag Hoher Sachschaden beim Brand eines eines Einfamilienhauses in Neuburg an der Donau

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Bewohnerin eines Einfamilienhauses in Neuburg an der Donau stellte am Montag 20. Juli, gegen 14 Uhr Rauch im Bereich des Dachs fest und setzte umgehend einen Notruf ab. In der Folge geriet der Dachstuhl des Hauses in Vollbrand.

Neuburg an der Donau. Die alarmierten Feuerwehr-Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und den Brand löschen. Der entstandene Sachschaden dürfte im fünfstelligen Bereich liegen. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache wurden durch die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt übernommen.

Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen derzeit nicht vor. Eine Brandortbegehung durch Spezialisten der Kripo erfolgt im Laufe des Dienstags.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung kurzzeitig mittels Rundfunkdurchsage gewarnt. Gegen 15.15 Uhr konnte diese wieder zurückgenommen werden.


0 Kommentare