15.07.2020, 16:47 Uhr

Hoher Sachschaden Frontalzusammenstoß bei Manching und bei Großmehring – Rettungshubschrauber im Einsatz

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Dienstagvormittag, 14. Juli, um 10.15 Uhr, kam es auf der Bundesstraße B13 bei Manching zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Ein 58-Jähriger befuhr die Bundesstraße in Richtung Oberstimm und bog auf Höhe der Sonnenbrücke nach links in diese ab. Dabei übersah er einen ihm entgegenkommenden Pkw.

Manching. Die beiden Pkw kollidierten frontal. Die beiden Insassen des zweiten Pkws, eine 78-Jährige und ein 79-Jähriger, wurden dabei schwer verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 23.000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehren Oberstimm und Pichl, zudem landete vorsorglich der Rettungshubschrauber.

Etwas Später, gegen 13.45 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2231 bei Großmehring erneut zu einem Frontalzusammenstoß. Hier befuhr ein 22-Jähriger die Staatsstraße von Demling kommend in Richtung Ingolstadt mit seinem Kleintransporter. Als er einen vor ihm fahrenden Lkw überholen wollte, übersah er den Pkw einer 37-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Im Anschluss daran prallte eine 19-Jährige, die mit ihrem Pkw hinter der 37-Jährigen fuhr, ebenfalls in das Unfallfahrzeug. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, die 37-Jährige jedoch schwer. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die 19-Jährige blieb unverletzt. Alle drei Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 20.000 Euro. Die Feuerwehr Demling sicherte die Unfallstelle ab.


0 Kommentare