15.07.2020, 09:20 Uhr

Die Polizei mahnt zur Vorsicht Bänder quer über Waldwege gespannt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Wieder einmal spannten Unbekannte Bänder und Seile quer zu Waldwegen, die von Reitern und Radfahrern benutzt werden.

Reichertshofen. Dieses Mal entdeckte eine Reiterin die Hindernisse, die auf einer Höhe von etwa 50 Zentimetern quer zu den Wegen zwischen Bäumen und Ästen befestigt waren. Hier handelte es sich um schmale Kunststoffbänder, möglicherweise von einer Videokassette, die teilweise kaum zu erkennen waren. Was der Verursacher damit bezwecken will, ist nicht nachvollziehbar. Fest steht aber, dass ein Reiter oder Mountainbiker, der das Hindernis übersieht, dabei stürzen und sich verletzten kann.

Zuletzt wurden auch in Schweitenkirchen-Preinserszell Anfang Juli von einem Waldbesitzer Baumwollseile festgestellt, die zwischen mehreren Bäumen gespannt waren.

Die Polizei rät zur Vorsicht bei der Benutzung von Waldwegen und nimmt Hinweise zu den Verursachern entgegen.


0 Kommentare